Kinder und Jugendliche liegen uns besonders am Herzen. Wir wissen, dass Kinder und Jugendliche für ihre Entwicklung gute Bedingungen benötigen. Um diese Bedingungen herzustellen, kommen wir in die Familie.

Wenn Kinder und/oder Jugendliche Jugendhilfe vom Jugendamt erhalten ändert sich die Situation in der Familie. Wir bekommen den Auftrag vom Jugendamt. Oft gibt es in der ersten Zeit der Zusammenarbeit viel Ungewissheit. Wir möchten die Familien jedoch stabilisieren, denn Ersatzfamilien gibt es nicht.

Wenn eine Jugendhilfe beginnt, wird meist viel gesprochen, Behörden werden gemeinsam aufgesucht und eventuell zusammen mit den Erwachsenen der Haushalt auf Vordermann gebracht und vieles andere wird passieren.

Wir wollen Dich aber auch kennen lernen.

Deshalb sind Spielen, was gemeinsam unternehmen und manchmal auch Hausaufgaben besprechen wichtig. Auch wenn es viel um Regeln und Pläne der Erwachsenen geht, wollen wir zum Beispiel wissen:

  • Was willst Du?
  • Was brauchst Du?
  • Wie kannst Du es schaffen, Deine Ziele umzusetzen?

Wenn ein Kind oder junger Mensch nicht mehr Zuhause wohnen kann, haben meist Erwachsene entschieden, dass es so sein soll. Bei uns gibt es verschiedene Möglichkeiten ohne z. B. die Eltern / Angehörigen leben zu können. Doch immer geht es zuerst darum, sich umzustellen, sich darauf einzulassen, um dann gemeinsam schauen zu könne, was soll denn das Ziel dieser stationären Jugendhilfe sein.

Es tauche zum Beispiel Fragen auf wie:

  • Kann ich wieder zu den Eltern / Angehörigen?
  • Kann ich bei Verwandten wohnen?
  • Wann kann ich endlich allein eine Wohnung bewohnen?

Wir finden gemeinsam Antworten und um die neuen Ziele zu erreichen brauchen wir Deine Mitarbeit.

Im Gegenzug bieten wir an, dass Du vieles mit gestalten kannst bzw. musst. Ohne Deine Beteiligung können wir nicht mit Dir Ziele verfolgen, denn nur wer sich bewegt, bewegt sich.

Was Dich also erwartet sind:

Gespräche allein, Gespräche gemeinsam mit den Eltern sowie Gespräche in der Gruppe und ganz viel Alltag. Dazu gehören das Aufstehen, sich und seine Sachen in Ordnung zu halten, das Essen, die Gesundheit, die Schule, die Erledigung von Pflichten und aber auch die Freizeitgestaltung. Am Ende des Tages geht es wie fast überall um das rechtzeitige Zubettgehen.

Wir streben an, Dich entsprechend Deines Alters zu fördern. Wir wissen, dass Jugendliche viel selbst entscheiden wollen. Und das wollen wir auch. Wenn Du gut mit Dir und Deinem Umfeld umgehst, also verantwortlich handelst, werden wir Dir auch die gewünschte Verantwortung übertragen.

Schließlich ist es insgesamt unser Ziel, am Ende einer Jugendhilfe nicht mehr gebraucht zu werden. So können dann die Familien mit den Kindern oder auch die jungen Menschen eigenständig ihr Leben gestalten.